KAMINE

Ein Kamin ist ein Kamineinsatz mit fertigen Verkleidungselementen wie z.B. Stahl, Beton, Keramik oder Naturstein. Es lassen sich eine große Auswahl von Sichtscheibenformaten realisieren. Die großen Sichtscheiben lassen einen optimalen Blick aufs Feuer zu und garantieren eine gemütliche Atmosphäre. Die Verkleidungen sind optimal auf den Kamineinsatz abgestimmt und sorgen für ein effizientes Heizen. Durch Beton-, Keramik- oder Natursteinverkleidungen kann ein Kamin die bei der Verbrennung entstehende Wärme speichern und über die kommenden Stunden, auch wenn das Feuer bereits erloschen ist, an seine Umgebung abgeben.

DER KAMINOFEN

Der Kaminofen sorgt platzsparend für schnelle Wärme und bietet Sicht auf das Feuer. Er lässt sich flexibel, auch in kleinere Wohnungen, installieren und beim Umzug mitnehmen. Die ideale Zweitheizung für die Übergangszeit.

Ein Kaminofen besteht aus einem metallenen Feuerraum, der mit Schamotte ausgekleidet ist, und einem Stahlmantel. Dabei garantiert moderne Feuerungstechnik optimale, schnelle Heizleistung und schadstoffarmen Abbrand.

Vom Kachelofenbauer wird der Kaminofen anschlussfertig geliefert und betriebsbereit montiert. Dazu sind keine Baumaßnahmen notwendig. Voraussetzung ist der Anschluss an einen geeigneten Schornstein. Kaminöfen gibt es in vielen Varianten – in Verkleidungen mit Stahl, Edelstahl, wärmespeichernden Keramikkacheln, Naturstein oder Speckstein. Je nach Material sorgt die Verkleidung für einen zusätzlichen Anteil an Strahlungswärme. Besonders effizient sind Kaminöfen mit Wassertechnik, die sich problemlos in einen vorhandenen Kreislauf für Heizung und Brauchwasser integrieren lassen. Optional ist auch die Ergänzung mit Solartechnik möglich.

VORTEILE

  • Kostengünstige Zusatz- und Zweitheizung
  • Effiziente Heiztechnik
  • Auch für kleine Räume, Miet- und Eigentumswohnungen geeignet
  • Schöne Feuersicht
  • Transportabel